Der Winter ist vorbei (fast).

Den Winter über konnte ich den Copter ja nur ab und zu mal im Garten hovern, da die 3 Vorraussetzungen Wetter, Zeit und Platz mangels Wetter nie zusammen auftraten.
Nun wird es bald Frühling und zum letzten Februarwochenende gab es endlich schönes Wetter, Zeit und viel Platz. Endlich konnte ich den Kleinen mal von der Leine lassen. Ich flog auf meinem Heimatflugplatz Neustadt-Glewe, auf dem ich schon damals meine ersten RC-Flieger flog.
Und es ging viel besser als ich befürchtet hatte. (mehr …)

Weiterlesen

Jungfernflug

Der erste Testflug fand wegen widriger Wetterbedingungen im Wohnzimmer statt. Er sollte ja auch nur erst mal zeigen, ob grundsätzlich alles richtig konfiguriert ist. Und ich fand heraus, dass nicht. Der Copter schwebte mit Vollgas gerade mal im Bodeneffekt und dementsprechend unruhig. Ich hatte zwar keine Ahnung, wie der Kleine bei Vollgas klingen sollte, aber mein Verdacht, dass die Motoren nicht genug Drehzahl brachten, bestätigte sich bei einem neuen Besuch am Notebook: Der Throttlebereich war nicht richtig definiert. Falsche, zu geringe Werte für den Maximum-Output, warum auch immer. Das war schnell korrigiert und neu eingestellt. (mehr …)

Weiterlesen

Endmontage

So ein kleiner Quadcopter ist ja eigentlich schnell zusammengebaut, wenn alles da ist. Im neu entstandenen Bastelkeller fehlt es aber oft noch an den Kleinigkeiten, die man noch zusätzlich besorgen muß, sei es doch noch ein anderer Schrumpfschlauch, weichere Kabel oder ein Kleber der ausgerechnet gerade alle ist.
Um z.B. die Servokabel der Regler ordentlich zu kürzen, habe ich dann doch neue Servostecker und die passende Crimpzange besorgt. Die werde ich sicher nicht das letzte Mal benutzt haben.
Ohne überflüssige Kabellängen sieht es nun so aus:

(mehr …)

Weiterlesen

Besser als 3D-Kino …

ist 3D-Druck!
Es ist immer wie Weihnachten: Das Päckchen aus der 3D-Druckerei ist da! Präzise Teile, wie gewohnt (hab schon öfter was machen lassen). Das Material der Wahl ist Polyamid, also Nylon.
Ich habe mal gecheckt, wieviel Gewicht durch die Teile dazukommt. Dabei muß man bedenken, dass ich ja dafür die Originalgehäuse des Empfängers und des FC weglasse. Wägen wir das also gegeneinander ab:

14 minus 10. Für 4 Gramm sauber und platzsparend verpackte Komponenten . Gefällt mir.
Unten der CC3D Atom Flight Controller,

(mehr …)

Weiterlesen

ESC am Stiel

Los geht’s, die Motoren haben schon ihren Platz eingenommen, die Kabel habe ich unten an den Armen bis in den Frame verlegt und gekürzt, um sie direkt an die Regler zu löten. Die Kabelkombinationen für die entsprechenden Drehrichtungen habe ich vorher ausgetestet. Von den ESCs habe ich den Schrumpfschlauch entfernt und die vorhandenen Kabel abgelötet.
Die helfende dritte Hand zum Löten der Motorkabel ist in diesem Fall ein Gummiband:

Nach dem Löten habe ich die Funktion der Regler und die Drehrichtung der Motoren nochmal einzeln am Throttle-Kanal des Empfängers gecheckt.

(mehr …)

Weiterlesen